Philosophie

Schönheit bei Pings Art
Schönheit bei Pings Art - Kundenaussage: "Dieser Laden macht einfach gute Laune"

Der Wert einer Glasperle ist, was sie zu erzählen vermag

Schon die weiten Handelswege des Glases und der Glasperlen (seit 3500 Jahren) lassen die böhmischen, italienischen, chinesischen, afrikanischen, indischen, japanischen und anderen Glasperlen Geschichten erzählen.

Durch das Zusammenfügen entstehen Bilder:

Glasperlen sind ein Mikrokosmos mit unendlichen Weiten, zerbrechlich und doch stark, versteckte Schönheiten. Manches erinnert an Paradiesvögel, an Meerestiefen oder ein rotes Mohnfeld im Sommerwind. Anderes scheint aus dem Schatz eines Sultans zu stammen, das Leuchten von Edelsteinen wiederzugeben oder mutet wie ein Regenbogen an. Da scheinen Teile des Regenwaldes in Glas eingefangen zu sein, das Schillern von Insekten wird ebenso gespiegelt wie der Ursprung des Glases im Feuer. Ob als Ausdruck indianischer Lebensweisheiten oder Klängen von Glasspielen im Sturm - symetrische Schönheit oder asymetrischerTrotz - alles ist möglich!

Die Schmuckensembles bieten annähernd alle Facetten der Glasperlenkunst - vieles ist aus alten Perlen gemacht, anderes aus neuen. Manche Stücke sind mit Stein- oder Edelmetallelementen kombiniert, die dem gestalteten Glas Anlehnung und Rahmen bieten. Manchmal gehört auch ein poetischer Text passend zu den Glasperlen dazu - oder eben eine Geschichte ...